Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Kontakt:

 Name:  webmaster
E-Mail: webmaster@bjso.de

Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzrichtlinie für Twitter (Tweet- / Follow-Button)

Unsere Dienste verbinden Menschen weltweit unmittelbar mit dem, was für sie interessant ist. Jeder registrierte Nutzer der Twitter Dienste kann einen Tweet versenden. Ein Tweet ist eine Nachricht mit höchstens 140 Zeichen, die standardmäßig öffentlich ist und zusätzliche Inhalte wie Fotos, Videos und Links zu anderen Webseiten enthalten kann

Tipp: Was auf den Twitter Diensten mitgeteilt wird, kann von Nutzern in der ganzen Welt unmittelbar angesehen werden. Sie sind was Sie twittern!

In der vorliegenden Datenschutzrichtlinie („Richtlinie”) wird erläutert, wie und wann Ihre Informationen von Twitter erfasst, verwendet und weitergegeben werden, sobald Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen. Twitter erhält Ihre Informationen über unsere verschiedenen Websites, SMS, APIs, E-Mail-Mitteilungen, Applikationen, Buttons, Widgets, Anzeigen und kommerziellen Dienste (die „Twitter Dienste”) und unsere anderen Dienste, die mit dieser Richtlinie verknüpft sind (kollektiv die „Dienste”) sowie von unseren Partnern und anderen Drittanbietern. Dies erfolgt zum Beispiel, wenn Sie uns Informationen senden, während Sie unsere Dienste über unsere Webseite, per SMS oder mithilfe von Applikationen wie beispielsweise Twitter für Mac, Twitter für Android oder TweetDeck nutzen. Sobald Sie einen unserer Dienste verwenden, erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Informationen gemäß der vorliegenden Datenschutzrichtlinie erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet werden.

Wenn Sie in den Vereinigten Staaten leben, werden Ihre Daten von Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A. kontrolliert. Wenn Sie außerhalb der Vereinigten Staaten leben, ist für Ihre Daten die Twitter International Company verantwortlich, ein irisches Unternehmen mit eingetragenem Geschäftssitz unter der Adresse The Academy, 42 Pearse Street, Dublin 2, Ireland. Ungeachtet des Landes, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben oder von dem aus Sie Daten bereitstellen, autorisieren Sie Twitter dazu, Ihre Daten in den Vereinigten Staaten, Irland und jedem anderen Land zu verwenden, in dem Twitter geschäftlich operiert.
Haben Sie Anregungen oder Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie? Dann kontaktieren Sie uns bitte hier oder unter privacy@twitter.com.

Erfassung und Verwendung von Informationen

Tipp: Wir erfassen und verwenden die nachstehend aufgeführten Informationen, um unsere Dienste bereitzustellen, sie zu bewerten und im Laufe der Zeit zu verbessern.

Grundlegende Account-Informationen: Wenn Sie einen Twitter Account eröffnen oder neu konfigurieren, übermitteln Sie bestimmte persönliche Angaben wie Ihren Namen, Ihren Nutzernamen, ein Passwort, eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer. Ihr Name und Nutzername sind über die Twitter Dienste öffentlich aufgelistet und erscheinen auf Ihrer Profilseite und in den Suchergebnissen. Für einige Twitter Dienste, wie Suche und öffentliche Nutzerprofile, ist eine Registrierung nicht erforderlich.
Kontaktinformationen: Sie können Ihre Kontaktinformationen, beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, zur Anpassung Ihres Accounts oder zur Aktivierung von Diensten verwenden, zum Beispiel zur Anmeldebestätigung, für Twitter über SMS oder Digits by Twitter. Wenn Sie Ihre Telefonnummer angeben, erklären Sie sich einverstanden, über diese Nummer Textnachrichten von Twitter zu empfangen. Wenn Sie Digits by Twitter verwenden, um sich bei einer Dritt-Applikation anzumelden oder einzuloggen, weisen Sie Twitter an, Ihre Kontaktinformationen, beispielsweise Ihre Telefonnummer, mit dieser Applikation zu teilen. Wir können Ihre Kontaktinformationen dazu verwenden, Ihnen Informationen über unsere Dienste zu senden, Ihnen Werbung zuzusenden, dabei zu helfen, Spam, Betrug oder Missbrauch zu vermeiden und anderen dabei zu helfen, Ihren Account zu finden, auch durch Dienste von Drittanbietern und Client-Applikationen. Sie können in Ihren Einstellungen festlegen, welche Benachrichtigungen Sie per E-Mail und auf Mobilgeräten von den Twitter Diensten erhalten möchten. Sie können Benachrichtigungen auch abbestellen, indem Sie die Anweisungen befolgen, die in der Benachrichtigung oder auf unserer Website angegeben sind. Mit Ihren Datenschutzeinstellungen legen Sie fest, ob andere Sie über Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer auf Twitter finden können.
Zusätzliche Angaben: Sie können Ihrem Profil weitere Angaben zur Veröffentlichung auf den Twittern Diensten hinzufügen, beispielsweise eine Kurzbiographie, Ihren Standort, Ihre Webseite oder ein Bild. Wenn Sie Ihr Adressbuch hochladen, können wir Ihnen helfen, Ihnen bekannte Nutzer zu finden oder anderen Twitter Nutzern zu ermöglichen, Sie zu finden. Wir können Ihnen und anderen Nutzern dann anhand Ihrer importierten Adressbuchkontakte Vorschläge zum Folgen auf Twitter machen. Sie können Ihre importierten Adressbuchkontakte jederzeit von Twitter löschen. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier. Wenn Sie uns eine E-Mail schicken, speichern wir möglicherweise Ihre Nachricht, Ihre E-Mail-Adresse und Kontaktdaten, um auf Ihre Anfrage zu reagieren. Wenn Sie Ihren Account auf unseren Diensten mit dem Account eines anderen Dienstes verbinden, um gleichzeitig Beiträge auf unseren Diensten und auf dem anderen Dienst zu veröffentlichen (Cross-Posting), kann uns dieser Dienst Ihre Registrierungs- oder Profilangaben sowie weitere von Ihnen autorisierte Informationen senden. Diese Informationen ermöglichen Cross-Posting sowie die Verbesserung unserer Dienste. Trennen Sie die Verbindung zwischen unseren Diensten und Ihrem Account bei dem anderen Dienst, so werden die Informationen innerhalb weniger Wochen aus unseren Diensten gelöscht. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Die Angabe dieser zusätzlichen Informationen ist absolut freiwillig.
Tweets, Following, Listen und sonstige öffentliche Informationen: Unsere Dienste sollen Ihnen in erster Linie ermöglichen, weltweit Informationen auszutauschen. Die meisten von Ihnen über die Twitter Dienste zur Verfügung gestellten Informationen machen wir auf Ihren Wunsch hin öffentlich. Ihre öffentlichen Informationen beinhalten die Nachrichten, die Sie twittern; die zusammen mit den Tweets bereitgestellten Metadaten, beispielsweise den Zeitpunkt des Tweets und die zum Twittern verwendete Client-Applikation; die mit Ihrem Account verknüpfte Sprache, das Land und die Zeitzone; außerdem die Listen, die Sie anlegen, und die Personen, denen Sie folgen, mit „Gefällt mir” gekennzeichnete oder retweetete Tweets und viele andere Informationen, die durch Ihre Nutzung der Twitter Dienste entstehen. Aus diesen Informationen ziehen wir möglicherweise Rückschlüsse, beispielsweise darauf, an welchen Themen Sie interessiert sind, und wir verwenden die Daten zur Anpassung der Inhalte, die wir für Sie anzeigen, einschließlich Werbung. In den meisten Fällen werden die von Ihnen über die Twitter Dienste bereitgestellten Informationen standardmäßig veröffentlicht, solange Sie die Informationen nicht von Twitter löschen, aber wir stellen für Sie grundsätzlich Einstellungen oder Funktionen bereit, zum Beispiel Direktnachrichten, damit Sie die Informationen auf Wunsch privater gestalten können. Durch die Twitter Dienste werden Ihre öffentlichen Informationen einem breiten Publikum unverzüglich zugänglich gemacht. Dazu gehören verschiedene Nutzer, Kunden und Dienste. So werden etwa Ihre öffentlichen Nutzerprofilangaben und Ihre öffentlichen Tweets unverzüglich per SMS und über unsere APIs an unsere Partner und andere Dritte gesendet. Dazu gehören etwa Suchmaschinen, Entwickler und Herausgeber, die Twitter Inhalte in ihre Dienste integriert haben, sowie Einrichtungen, die diese Informationen für Trendanalysen und Untersuchungen verwenden, wie Universitäten und Behörden aus dem Gesundheitswesen. Wenn Sie über die Dienste Informationen oder Inhalte wie beispielsweise Fotos, Videos und Links teilen, sollten Sie sich gut überlegen, was Sie veröffentlichen möchten.
Standortinformationen: Twitter kann Informationen über Ihren Standort empfangen. Zum Beispiel haben Sie die Möglichkeit, Ihren Standort in Ihren Tweets und in Ihrem Twitter Profil bekanntzugeben. Sie können uns Ihren Standort auch mitteilen, wenn Sie Ihren Trend-Standort auf Twitter.com festlegen. Wir können Ihren Standort auch anhand von anderen Daten Ihres Geräts bestimmen, zum Beispiel anhand von genauen GPS-Daten, von Informationen zu Drahtlosnetzwerken und Mobilfunkmasten in der Nähe Ihres Geräts oder über Ihre IP-Adresse. Wir können Ihre Standortdaten verwenden und speichern, um Service-Funktionen wie Twittern mit Standortangabe bereitzustellen, und um die Dienste zu verbessern und anzupassen, zum Beispiel durch Bereitstellung weiterer relevanter Inhalte wie lokaler Trends, Geschichten, Anzeigen und Vorschläge zum Folgen von bestimmten Personen. Weitere Informationen zur Verwendung von Standortinformationen durch Twitter finden Sie hier, Informationen zum Konfigurieren Ihrer Standorteinstellungen finden Sie hier.
Links: Twitter kann durch Weiterleitung von Klicks oder auf andere Art und Weise nachverfolgen, wie Sie mit den Links innerhalb unserer Dienste sowie in unseren E-Mail-Mitteilungen, in den Diensten von Drittanbietern und in Client-Applikationen interagieren. Wir tun dies, um unsere Dienste zu verbessern, um relevantere Werbung anzuzeigen und um Statistiken darüber erstellen zu können, wie häufig ein bestimmter Link insgesamt angeklickt wurde.
Cookies: Wie viele andere Websites auch, verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien, um zusätzliche Daten über die Nutzung unserer Website zu erfassen und unsere Dienste zu verbessern. Für einen großen Teil unserer Dienste, wie beispielsweise das Suchen und Anzeigen öffentlicher Nutzerprofile, verwenden wir jedoch keine Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihren Computer oder Ihr Mobilgerät übertragen wird. Twitter verwendet sowohl Sitzungscookies als auch persistente (also dauerhafte) Cookies, um besser nachvollziehen zu können, wie Sie unsere Dienste verwenden, und um die Nutzung durch unsere Nutzer insgesamt und den Webdatenverkehr innerhalb unseres Dienstes zu überwachen und unsere Dienste anzupassen und zu verbessern. Die meisten Internetbrowser nehmen Cookies automatisch an. Sie können die Einstellungen Ihres Browsers so ändern, dass keine Cookies mehr angenommen werden oder Sie eine Eingabeaufforderung erhalten, bevor Sie einen Cookie von einer von Ihnen aufgerufenen Website annehmen. Wenn Sie Cookies deaktivieren, funktionieren einige Dienste jedoch nicht mehr einwandfrei. Mehr über die Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien bei Twitter erfahren Sie hier.
Log-Daten: Wenn Sie unsere Dienste nutzen, erhalten wir unter Umständen bestimmte Informationen („Log-Daten“) wie beispielsweise IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Webseite und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Standort, Mobilfunkanbieter, Geräteinformationen (einschließlich Geräte-ID und Applikations-ID), Suchbegriffe und Cookie-Informationen. Wir erhalten Log-Daten, sobald Sie unsere Dienste nutzen, zum Beispiel, wenn Sie unsere Webseiten besuchen oder sich bei Twitter anmelden, wenn Sie auf unsere E-Mail-Mitteilungen reagieren, Ihren Twitter Account verwenden, um sich auf einer Webseite oder in einer Applikation eines Drittanbieters zu authentifizieren, oder wenn Sie die Webseite eines Drittanbieters aufrufen, die einen Twitter Button oder ein Twitter Widget enthält. Wir können Log-Daten außerdem erhalten, wenn Sie im Rahmen unserer Dienste auf Links, einschließlich Links zu Drittapplikationen, klicken, diese anzeigen oder mit ihm interagieren, beispielsweise um eine andere Applikation über Twitter zu installieren. Twitter verwendet die Log-Daten, um unsere Dienste zur Verfügung zu stellen, nachzuvollziehen und zu verbessern, Rückschlüsse darauf zu ziehen, an welchen Themen Sie möglicherweise interessiert sind, und um die Inhalte anzupassen, die wir Ihnen anzeigen, einschließlich Werbung. Falls wir die Log-Daten nicht bereits vorher, wie nachstehend im Absatz „Widget-Daten” angegeben, gelöscht haben, werden wir diese Daten nach höchstens 18 Monaten entweder löschen oder alle allgemeinen Account-Kennungen wie Ihren Nutzernamen, Ihre vollständige IP-Adresse und Ihre E-Mail-Adresse entfernen.
Widget-Daten: Basierend auf Ihren Besuchen auf den Websites Dritter, die Twitter Buttons oder Widgets beinhalten, können wir unsere Dienste auf Sie zuschneiden. Wenn unsere Buttons oder Widgets auf diesen Websites erstmals geladen und angezeigt werden, erhalten wir Log-Daten, die die Webseite beinhalten, die Sie besucht haben, sowie einen Cookie, der Ihren Browser identifiziert („Widget-Daten“). Nach maximal 10 Tagen beginnen wir mit dem Löschen, Aufheben der Identifizierung oder Erfassen der Widget-Daten. Normalerweise erfolgt dies sofort, in einigen Fällen kann es jedoch bis zu einer Woche dauern. Anhand der Widget-Daten können wir Inhalte auf Sie zuschneiden, zum Beispiel indem wir Ihnen vorschlagen, bestimmten Personen auf Twitter zu folgen oder indem wir Ihnen Inhalte anbieten, die für Sie interessant sein könnten. Zugeschnittene Inhalte werden nur zusammen mit Browser-Cookies oder Geräte-IDs gespeichert und sind von anderen Widget-Daten, etwa den Informationen zu besuchten Seiten, getrennt. Weitere Informationen zu dieser Funktion und wie Sie diese vorübergehend sperren oder ausschalten können, erhalten Sie hier. Informationen über Tweets, Log-Daten und andere Informationen, die wir durch Twitter Buttons oder Widgets sammeln, erhalten Sie in den anderen Abschnitten dieser Datenschutzrichtlinien.
Kommerzielle Dienste: Sie haben die Möglichkeit, Zahlungsinformationen, wie beispielsweise Kreditkartennummer, Kontokartennummer, Kartengültigkeitsdatum, CVV-Code und Rechnungsanschrift (kollektiv die „Zahlungsinformationen“) zusammen mit Ihrer Lieferanschrift anzugeben, um eine kommerzielle Transaktion über unsere Dienste durchzuführen. Sie können Ihre Kredit- oder Kontokartennummer auch angeben, um sich für kartenbezogene Dienste zu registrieren, zum Beispiel für Angebote. Um künftige Einkäufe auf Twitter zu vereinfachen, speichern wir Ihre Zahlungsinformationen, jedoch mit Ausnahme des CVV-Codes und der Lieferanschrift. Sie können die Zahlungsinformationen jederzeit über die Account-Einstellungen von Ihrem Account entfernen. Wir betrachten Ihre Zahlungsinformationen sowie Versandadresse als privat und veröffentlichen derlei Informationen nicht. Wir erfassen und speichern Informationen, die im Rahmen Ihrer Einkäufe über unsere Dienste erstellt wurden („Transaktionsdaten“). Wenn Sie Ihre Kredit- oder Kontokarte bei Twitter für kartenbezogene Dienste registrieren, erhalten wir von einem Drittanbieter von Zahlungsdienstleistungen oder Kartennetzwerk Informationen zu den Kartentransaktionen („Registrierte Kartendaten“). Die Transaktionsdaten und registrierten Kartendaten können den Namen des Händlers sowie Datum, Uhrzeit und Betrag der Transaktion beinhalten. Twitter verwendet die registrierten Kartendaten, um die Gültigkeit für kartenbezogene Dienste zu verifizieren und kann mit diesen Daten auch die Anzahl der Ihnen zur Verfügung stehenden Angebote begrenzen und Ihre Angebote nachverfolgen.
Dritte und verbundene Unternehmen: Zur Bereitstellung der Dienste nutzt Twitter eine Vielzahl von Diensten Dritter. Einige hosten unsere verschiedenen Blogs und Wikis, andere wie Google Analytics ermöglichen uns, die Nutzung unserer Dienste nachzuvollziehen und zu verbessern. Diese Drittanbieter erfassen gegebenenfalls Daten, die von Ihrem Browser gesendet werden (zum Beispiel Cookies oder Ihre IP-Adresse), wenn Sie eine Webseite anfordern. Werbepartner können Informationen an uns weitergeben, wie beispielsweise Browser-Cookie-IDs, die URLs der besuchten Websites, die IDs mobiler Geräte oder kryptographische Hashfunktionen allgemeiner Account-Kennungen (wie etwa einer E-Mail-Adresse), die uns bei der Bewertung und der Anpassung von Anzeigen an den jeweiligen Nutzer helfen. Auf diese Weise können wir beispielsweise Werbung für Produkte anzeigen, an denen Sie außerhalb unserer Dienste bereits Interesse gezeigt haben. Sie können maßgeschneiderte Anzeigen in Ihren Datenschutzeinstellungen damit Ihr Account nicht mit Informationen von Werbepartnern abgestimmt wird. Weitere Informationen zu Ihren Datenschutzoptionen erhalten Sie hier. Informationen zur Funktionsweise von Werbung auf unseren Diensten finden Sie hier. Unter Umständen erhalten wir auch von unseren verbundenen Unternehmen Informationen über Sie, die uns ermöglichen, unsere Dienste bereitzustellen, nachzuvollziehen und zu verbessern sowie die Dienste unserer verbundenen Unternehmen zu verbessern, etwa die Zustellung von Anzeigen.

Austausch und Offenlegung von Informationen

Tipp: Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur unter den hier dargelegten Umständen an Dritte weiter.

Zustimmung oder Anweisung des Nutzers: Wir dürfen Ihre Daten nach Ihren Anweisungen mit Dritten austauschen oder an Dritte weitergeben, wenn Sie zum Beispiel einem Web-Client oder einer Applikation gestatten, auf Ihren Twitter Account zuzugreifen. Andere Nutzer dürfen Informationen über Sie austauschen oder weitergeben, zum Beispiel wenn sie Sie erwähnen, ein Foto von Ihnen teilen oder Sie in einem Foto markieren. In Ihren Datenschutzeinstellungen können Sie festlegen, wer Sie in einem Foto auf Twitter markieren darf. Wenn Sie mit einem anderen Nutzer, der auf die Twitter Dienste über einen Dienst eines Drittanbieters zugreift, Informationen geteilt haben, zum Beispiel Direktnachrichten oder geschützte Tweets, beachten Sie bitte, dass die Informationen mit dem Drittanbieter-Dienst geteilt werden können
Dienstanbieter: Wir beauftragen Dienstanbieter, die für uns in den USA, in Irland und in anderen Ländern Funktionen ausführen und Dienste bereitstellen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten mit diesen Dienstanbietern unter Einhaltung von Pflichten, die mit dieser Datenschutzrichtlinie und anderen angemessenen Vertraulichkeits- und Sicherheitsmaßnahmen übereinstimmen, und unter der Bedingung austauschen, dass die Drittanbieter Ihre persönlichen Daten nur in unserem Namen und gemäß unseren Anweisungen verwenden. Wir teilen Ihre Zahlungsinformationen den Anbietern von Zahlungsdienstleistungen mit, um Zahlungen zu verarbeiten; Betrug und andere illegale Aktivitäten zu verhindern, zu erkennen und zu überprüfen; die Klärung etwaiger Unstimmigkeiten (etwa in Verbindung mit Rückbelastungen und Erstattungen) zu vereinfachen; oder andere Anforderungen in Verbindung mit der Annahme von Kredit- oder Kontokarten zu erfüllen. Wir können Ihre Kredit- oder Kontokartennummer an Anbieter von Zahlungsdienstleistungen oder Kartennetzwerke weitergeben, um Kartentransaktionen bei teilnehmenden Händlern zu überwachen und Einlösungsaktivitäten im Rahmen der Bereitstellung von kartenbezogenen Diensten nachzuverfolgen.
Verkäufer von Waren und Dienstleistungen: Wenn Sie Waren oder Dienstleistungen über unsere Dienste einkaufen, können wir dem Verkäufer, Händler oder der Verkaufsplattform Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Lieferanschrift sowie Ihre Zahlungsinformationen und Transaktionsdaten zur Verfügung stellen, um die Zahlungsverarbeitung, Auftragsabwicklung und die Klärung etwaiger Unstimmigkeiten (etwa in Verbindung mit Zahlung und Versand) zu vereinfachen und Betrug und andere illegale Aktivitäten zu verhindern, zu erkennen und zu überprüfen. Informationen zu den Datenschutzpraktiken dieser Drittanbieter finden Sie in deren Datenschutzrichtlinien.
Recht und Rechtsverletzungen: Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in dieser Datenschutzrichtlinie dürfen wir Ihre Daten offenlegen, wenn wir der Auffassung sind, dass dies angemessen und erforderlich ist, um Gesetze und Vorschriften einzuhalten oder gerichtlichen oder behördlichen Aufforderungen; nachzukommen, um die Sicherheit von Personen zu schützen, um gegen Betrug vorzugehen oder Sicherheits- und technische Fehler zu beheben, oder um die Rechte oder das Eigentum von Twitter zu schützen. Durch die Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie werden jedoch Ihre rechtlichen Einreden oder Einwände nicht eingeschränkt, die Sie gegen die Offenlegung Ihrer Daten durch Dritte, einschließlich Behörden, vorbringen können.
Geschäftsübergabe und verbundene Unternehmen: Falls gegen Twitter ein Insolvenzverfahren eröffnet wird oder Twitter an einem Unternehmenszusammenschluss, einer Übernahme, einer Umstrukturierung oder einem Verkauf der Vermögenswerte beteiligt ist, können Ihre Daten im Rahmen einer solchen Transaktion verkauft oder übertragen werden. Diese Datenschutzrichtlinie gilt auch für die Daten, die an das neue Unternehmen übertragen werden. Unter Umständen geben wir Informationen über Sie an unsere verbundenen Unternehmen weiter, damit wir unsere Dienste bereitstellen, nachvollziehen und verbessern sowie die Dienste unserer verbundenen Unternehmen verbessern können, etwa die Zustellung von Anzeigen.
Nicht private oder nicht personenbezogene Daten: Wir sind befugt, Ihre nicht privaten, erfassten oder sonstigen nicht personenbezogenen Daten weiterzugeben oder offenzulegen, nachdem wir zuvor personenbezogene Informationen (wie Name und Kontaktdaten) entfernt haben. Dazu gehören beispielsweise Ihre öffentlichen Nutzerprofildaten, öffentliche Tweets, die Personen, denen Sie folgen oder die Ihnen folgen, die Anzahl der Nutzer, die auf einen bestimmten Link geklickt haben (auch bei nur einem Nutzer), oder Berichte an Werbekunden über bestimmte Nutzer, die Anzeigen dieser Werbekunden angesehen oder angeklickt haben.

Zugriff auf und Änderung von persönlichen Daten

Als registriertem Nutzer unserer Dienste stellen wir Ihnen Hilfsmittel undAccount-Einstellungen zur Verfügung, die es Ihnen ermöglichen, auf Ihre persönlichen Daten, die Sie uns mitgeteilt haben und die mit Ihrem Account verbunden sind, zuzugreifen und diese zu korrigieren, zu löschen oder zu ändern. Sie können bestimmte Account-Informationen herunterladen, beispielsweise Ihre Tweets, indem Sie die hier angegebenen Anweisungen befolgen und indem Sie Zugriff auf weitere Informationen hier erbitten.
Sie können Ihren Twitter Account auch für immer löschen. Wenn Sie diesen Anweisungen folgen, wird Ihr Account deaktiviert und anschließend gelöscht. Wenn Ihr Account deaktiviert wurde, wird dieser auf Twitter.com nicht angezeigt. Die Deaktivierung kann bis zu 30 Tage lang rückgängig gemacht werden, falls der Account versehentlich oder fälschlicherweise deaktiviert wurde. Vorbehaltlich einer anderen Absprache zwischen Ihnen und Twitter zur Verlängerung der Deaktivierungsfrist beginnen wir nach 30 Tagen damit, Ihren Account von unseren Systemen zu löschen, was bis zu einer Woche dauern kann.
Beachten Sie, dass Suchmaschinen und andere Drittanbieter möglicherweise Kopien Ihrer öffentlichen Informationen aufbewahren, beispielsweise Ihre Nutzerprofil-Informationen und öffentlichen Tweets, selbst nachdem Sie die Informationen aus den Twitter Diensten gelöscht oder Ihren Account deaktiviert haben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Unsere Grundsätze in Bezug auf Kinder

Unsere Dienste richten sich nicht an Personen unter 13 Jahren. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Kind ohne Ihr Einverständnis persönliche Daten an uns übermittelt hat, können Sie hier Kontakt zu uns aufnehmen. Persönliche Daten von Kindern unter 13 Jahren werden von uns nicht wissentlich erfasst. Sollten wir feststellen, dass ein Kind unter 13 Jahren persönliche Daten an uns übermittelt hat, werden wir diese Informationen entfernen und den Account des Kindes löschen. Weitere Ressourcen für Eltern und Jugendliche finden Sie hier.

EU Safe Harbor Framework: Datenschutzabkommen zwischen der EU und den USA

Die zwischen den USA und der EU und zwischen den USA und der Schweiz getroffene Vereinbarung über die Datenschutzgrundsätze des Safe Harbor in Bezug auf Informationspflicht, Wahlmöglichkeit, Weitergabe, Sicherheit, Datenintegrität, Zugangsrecht und Umsetzung werden von Twitter eingehalten. Weitere Informationen sowie unsere Zertifizierung finden Sie auf der Website des US-Wirtschaftsministeriums.

Änderung dieser Richtlinie

Wir werden diese Datenschutzrichtlinie gegebenenfalls von Zeit zu Zeit überarbeiten. Die Verwendung Ihrer Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version, die unterhttps://twitter.com/privacy abgerufen werden kann. Sollten wir eine nach unserem Ermessen notwendige Änderung dieser Richtlinie vornehmen, werden wir Sie über eine @Twitter Aktualisierung oder per E-Mail an die mit Ihrem Account verknüpfte E-Mail-Adresse benachrichtigen. Wenn Sie nach Inkrafttreten dieser Änderungen weiterhin auf unsere Dienste zugreifen und diese nutzen, erklären Sie Ihr Einverständnis, rechtlich an die überarbeitete Datenschutzrichtlinie gebunden zu sein.

Gültig ab: 18. Mai 2015
Archiv früherer Datenschutzrichtlinien
Haben Sie Anregungen oder Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie? Dann teilen Sie uns diese bitte mit.

________________________________________________________________________

Falls Sie noch Fragen zum Thema Datenschutz oder Haftungsausschluss haben, wenden Sie sich bitte an den webmaster der Seite. Vielen Dank für Ihr Verständnis.